Aktion "Darmkrebs: Betroffene helfen Angehörigen"

Aktion der Projektgruppe "Kolorektale Karzinome" des Tumorzentrums:

Erstgradige Angehörige von Darmkrebspatienten haben ein erhöhtes Risiko, selbst Darmkrebs zu bekommen. Daher werden Patientinnen und Patienten in Mittelfranken angeschrieben, damit sie ihre Angehörigen informieren und zur Vorsorgedarmspiegelung motivieren.

Wenn Sie an der Aktion teilnehmen oder die Aktion unterstützen möchten,
wenden Sie sich bitte an Dr. Sabrina Petsch.

 
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung